Durchführungsbestimmungen der Gebrauchshundsport Landesmeisterschaft

 

Landesverband Nord-Rheinland e. V.

 Deutscher Verband der Gebrauchshundsportvereine e. V.

Sportverband für das Polizei- u. Schutzhundwesen

 Landes-GHS-Meisterschaft und-GHS-Jugend-Meisterschaft

 Gültig ab Februar 2014

Die LV-IPO-GHS Meisterschaft ist auf das 4. Wochenende im September festgelegt.

Meldeschluss: 4 Wochen vor der Landesmeisterschaft, Posteingang.

Meldungen an den LRO-LV

Der Meldeschein trägt die Unterschrift des Teilnehmers/Eigentümers und des 1.Vorsitzenden des MV, dem der HF/Eigentümer angehört. Sollte der Eigentümer nicht im selben Mitgliedsverein wie der HF sein, muss die Meldung vom 1.Vorsitzenden des Vereins in dem der Eigentümer Mitglied ist, unterschrieben werden. Bei Jugendlichen zusätzlich die Unterschrift des Erziehungsberechtigten. Es ist nur die relevante Qualifikationsprüfung einzutragen. Ist der gemeldete Teilnehmer Mitglied in mehreren Vereinen, erfolgt die Unterschrift durch den 1. Vorsitzenden für welchen Verein der HF gestartet ist.

 Die Fotokopien der gültigen DVG-LU und des Mitgliedausweises des Teilnehmers/Eigentümer müssen dem Meldeschein beigefügt sein, ebenfalls eine Kopie des Zahlungsbeleges ( siehe Meldegeld). Die Kopie der LU bestehend aus Vorderseite und Seite der Prüfungsergebnisse, auf einem Blatt, als Nachweis der Prüfungen. In den jeweiligen Fotokopien der DVG-LU sind die relevanten Qualifikationsprüfungen deutlich zu kennzeichnen. Der Meldeschein hat den Ort, Veranstalter ( MV-Nr. z.B. 1-13) das Datum und den Leistungsrichter zu beinhalten.

Wichtig: Tel. Nr. und Mail-Adresse angeben. Kreismeisterschaften werden wie normale Vereinsprüfungen gewertet, auch diese Prüfungen sind vom zuständigen MV zu melden.

Die Unterschrift des 1. Vorsitzenden ist mit- 1.Vorsitzender zu kennzeichnen.

Meldegeld

Das Meldegeld wird von dem MV des gemeldeten Mitgliedes an den LV gezahlt. Das Meldegeld beträgt 12,50 € pro Team. Es wird von dem MV mit der Meldung auf das Konto des Landesverbandes Nord – Rheinland

Volksbank Neuss

IBAN – Nr.: DE06 3016 0213 5900 4740 18,

 überwiesen.Auf der Überweisung muss die LV – Nr.: 05 / KG – Nr. / MV Nr. mit dem Namen des/r HF stehen (auch Anzahl Tln). Ohne die Fristgerechte Überweisung hat die Meldung keine Gültigkeit.

Qualifikationsbedingungen zur Zulassung zur LV-VPG-Meisterschaft

 Das Team muss eine IPO 3 Prüfung in einem Mitgliedsverein des DVG Landesverbandes Nord-Rheinland, 260 Pkt. Gesamt, mit 80 Pkt. in der Abteilung B und in Abteilung C 85 Pkt. mit einem ausgeprägten TSB, nachweisen.

Der/die Landesmeister/in ist automatisch für die Landesmeisterschaft im darauffolgenden Jahr qualifiziert. Teams die den LV auf der BSP/BSJP erfolgreich vertreten, sind ebenfalls für die anstehende LV Meisterschaft qualifiziert. Eine Meldung durch den MV, für den der HF startet, ist für das qualifizierte Team obligatorisch.

Qualifikationsbedingungen zur Zulassung zur LV-VPG Stufe 1-3 Jugend-Meisterschaft

Das Team muss eine IPO 1-3 Prüfung in einem Mitgliedsverein des DVG Landesverbandes Nord-Rheinland, 240 Pkt. Gesamt, mit 80 Pkt. in der Abteilung B und in Abteilung C 80 Pkt. mit einem ausgeprägten TSB, nachweisen.

Der/die Landesjugendmeister/in ist automatisch für die Landesmeisterschaft im darauffolgenden Jahr qualifiziert sofern er/sie gegebenenfalls in der nächst höheren Stufe starten. Teams die den LV auf der DVG BJSP erfolgreich vertreten, und diese mit der TSB Bewertung ,,a“ abschließen, haben sich ebenfalls automatisch für die anstehende LV Meisterschaft qualifiziert, sofern er/sie gegebenenfalls auf der LV Meisterschaft in der nächst höheren Stufe starten.

Eine Meldung durch den MV, für den der/die Jugendliche startet, ist für das qualifizierte Team obligatorisch.

Zurückziehung eines Teams nach der Meldung

Nur der gemeldete HF kann eine Zurückziehung durchführen und hat an den LRO-LV zu erfolgen. Aus gesundheitlichen Gründen, bei Mensch und Hund, nur mit Attest, sonst muss schriftlich eine Begründung erfolgen. Wenn nach einer Zurückziehung ( innerhalb der Meldefrist ) mit einem anderen Hd. gestartet wird, ist erneut Meldegeld zu zahlen. Am Tage der Veranstaltung hat die Zurückziehung an den 1.LV Vorsitzenden als Gesamtleiter zu erfolgen.

Kleiderordnung

Zum Führen auf der Platzanlage und zur Siegerehrung werden alle Teilnehmer/innen nur mit weißem Oberteil und schwarzer Hose/Rock zugelassen.

Training

Bis eine Woche vor der Veranstaltung kann auf der Platzanlage des ausrichtenden MV, nach Absprache mit dem Ausrichter, trainiert werden.

Sollte die LV- Meisterschaft auf einem Sportplatz stattfinden, sind die behördlichen Auflagen zum Training zu beachten.

Am Freitag vor der LV Meisterschaft findet ein freies Training statt. Für die Abteilung B von 13.30 Uhr bis 15.00 Uhr, sowie für die Abteilung C von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Im Anschluss daran wird die Startreihenfolge der Teilnehmer ausgelost.